Kommunale Wohnungs-Offensive Köln – Konzept-Entwurf zum Diskurs in der Stadtgesellschaft

KWOK-S1

Wohnungsnot in Köln!

Was macht die Stadt?

Was wir wollen:

 

 

Wohnen ist ein Menschenrecht!

Keine Profite mit der Miete!

7.000  5.000  neue kommunale Wohnungen sofort!

4.500  3.000  kommunale Wohnungen jährlich.

GAG von der […]

“Verdrängung hat viele Gesichter” – Recht auf Stadt in der Filmpalette

140813_Plakatentwurf_5_Pfade

“Verdrängung hat viele Gesichter” Dokumentarfilm , 94 min , Berlin 2014.

 

Mittelstand trifft Widerstand.

Berlin. Ein kleiner Kiez zwischen Ost und West. Verwilderte Brachen am ehemaligen Mauerstreifen. Motorsägen und Baukräne. Neubauten und steigende Mieten. Alteingesessene, zugezogene Mittelschicht, Armut und Architekten. Und Gegenwehr.

Ein exemplarischer Einblick in die Mechanismen der Eigentumsbildung und ihre Widersprüche. Menschen, die […]

Kalle besucht von Zwangsräumung bedrohten “Opa Hans”

Hans und Kalle nehmen den Kampf gegen Zwangsräumung an!

Der für Freitag angesetzte Räumungstermin von Hans (88) aus Düsseldorf Garath wurde vorerst abgeblasen. Nach 7 Monaten Unsicherheit kann der Senior erst einmal durchatmen. Die Entscheidung, was mit Hans geschieht ist vom 8.8. auf den 18.9. verschoben worden. Ihm wird vorgeworfen, seine Miete nicht bezahlt zu haben, was er aber bestreitet.

[…]

Protest gegen Luxussanierung – Versammlung und Pressegespräch zum Baustart der “Modernisierungen” an der Stammheimer Straße

RaS und MieterInnen des "Adneauerhauses" setzten ein erstes Zeichen

Zum angekündigten Beginn der Umbauarbeiten versammelten sich heute morgen um 8 Uhr rund 20 BewohnerInnen und GentrifizierungsgegnerInnen vor dem “Adenauerhaus” in der Stammheimer Str. 34-36.

Sie wehren sich gegen eine unsinnige “Modernisierungs”-Sanierung, die eine drastische Mieterhöhung rechtfertigen soll. MieterInnen, die bis zu 50 Jahre lang dieses Haus bewohn(t)en, sollen so zum Auszug “bewegt” werden.

[…]

Unverschämtheiten allein machen noch keinen Sympathen

P1040648

Marco Hauschild ist Immobilienmakler der Firma Objekt Design GmbH in Köln. Er hatte Kalle Gerigk im April 2014 mit Hilfe eines Großaufgebots der Polizei gegen den breiten Widerstand der Anwohner*innen und weiterer Unterstützung aus der Wohnung geschmissen. Sechs Jahre später als geplant, denn Kalle hatte sich lautstark und über lange Zeit erfolgreich zur Wehr gesetzt.

[…]

Gute Beteiligung bei Aktion von “Recht auf Stadt” vor der GAG-Hauptversammlung

P1050780

Am Mittwoch den 18.06. trafen sich ca. 30 Aktivist*innen von “Recht auf Stadt” und Betroffene der Siedlung am Höninger Weg, um gegen die Geschäftspolitik der GAG zu protestieren. Die GAG führt in den gut 240 Wohnungen am Höninger Weg Modernisierungen durch, die nicht nur zum großen Teil unsinnig sind, sondern die Mieten um 20-70% erhöhen. […]

Nicht bestellt wird nicht bezahlt!

Protest vor der Hauptversammlung der GAG

18.6.2014, 9.00 Uhr

Konferenzzentrum Technologiepark Köln, Josef-Lammerting-Allee 17-19

Die GAG möchte in ihren Wohnungen am Höninger Weg und am Zollstockgürtel umfangreiche Renovierungen vornehmen, die in der Summe zu einem deutlichen Anstieg der Mieten um 20-60% auf bis zu 10 Euro/m2 führen. Viele der bisherigen Mieterinnen und Mieter werden sich die Wohnung […]

Die „Right to the City Alliance“ in den Vereinigten Staaten – Kämpfen für eine radikale Idee städtischer Politik

1316941575_bca626fdab_z

2007 gründete sich in den USA die „Right to the City Alliance“ (RTTCA), die sich seitdem in vielen Bundesstaaten des Landes gegen Verdrängung, Zwangsräumung und profitorierte Stadtentwicklung einsetzt. Auf einem Kongress, der vom „Miami Workers Center“, „Los Angeles’ Strategic Actions for a Just Economy (SAJE)“ und „Northern Virginia´s Tenants and Workes United“ veranstaltet wurde, vernetzten […]

„Wir können Köln“ oder „Köln kann uns mal?“

20140215_120355

Kalle Gerigk ist zwangsgeräumt. Nach 32 Jahren in seiner Wohnung im Agnesviertel hat der zweite Räumungsversuch der Stadt geklappt, die friedliche Blockade Mitte April wurde durch Polizeigewalt aufgelöst und Kalle musste seine Wohnung verlassen.

Doch die Problematik bleibt. In Köln steigen weiter die Mieten, täglich werden Menschen aus ihren Veedeln verdrängt und sind Eigenbedarfskündigungen ausgesetzt. […]

Wohngemeinschaft aus Mülheim fürchtet die Obdachlosigkeit

DSC_0770

Eine Wohngemeinschaft aus der Genovevastraße 40 in Mülheim soll ihr zuhause verlassen. Die zehn Personen, die seit ca. 5 Jahren das Haus in der Nähe des Wiener Platzes bewohnt, und nur über Nutzungsvereinbarungen verfügt, soll aus ihrem Zuhause vertrieben werden und wird dann, so die Vermutung, auseinander gerissen werden. Recht auf Stadt und die Bewohner*innen […]